Ángel y Diablo – Tango auf zwei Harfen

Engel und Teufel – das neue Programm des Harfenduos verspricht starke Gegensätze. Passt das zusammen, das Instrument der Engel und der leidenschaftlich-verruchte Tanz Südamerikas? Astor Piazzollas Musik ist ein Spiegel seiner inneren Zerrissenheit. Die Serie del Ángel und die Serie del Diablo bilden den Rahmen für einen Querschnitt durch die Tangomusik. Hier Himmel, dort Hölle – doch es ist nicht so einfach: Der Engel in seinem Todestanz klingt so wild, wie der Teufel romantisch sein kann! Laura Oetzel & Daniel Mattelé begeistern ihr Publikum erneut mit eigenen Bearbeitungen für zwei Harfen. Freuen Sie sich nach „Ravel vs Debussy“, „Fantasie“ und „Impressionen“ auf ein mitreißendes Konzertprogramm des Harfenduos!

Das Harfenduo Laura Oetzel & Daniel Mattelé interpretieren Werke alter Meister von Bach bis Debussy auf zwei Harfen. Dabei glänzen sie als Virtuosen wie auch als Kammermusiker. Die beiden Harfenisten sind gefragte Solisten und geben regelmäßig Konzerte als Duo. Ihre Konzerttätigkeit führte sie bisher unter anderem ins Deutsche Nationaltheater Weimar, ins Palais Wittgenstein in Düsseldorf und in die Trinitatiskirche Köln. Die beiden Musiker legen den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf ihre eigenen Bearbeitungen für zwei Harfen. Nach ihren Programmen „Ravel vs Debussy“, „Fantasie“ und „Impressionen“ spielen sie 2019 mit „Ángel y Diablo“ ein Tangoprogramm.

Laura Oetzel studierte Harfe in Weimar und Rostock und erwarb ein künstlerisches Diplom und einen Master of Music. Sie war 2014 Preisträgerin des 7. Wettbewerbs für Solo- und Orchesterliteratur des Verbands deutscher Harfenisten. 2015 wirkte sie als Solistin mit der Norddeutschen Philharmonie an der Uraufführung des Harfenkonzerts von Lars Opfermann mit. Außerdem konzertiert sie in verschiedenen Orchestern, darunter die Staatskapelle Weimar und die Philharmonie Südwestfalen. Seit 2017 leitet sie die Harfenklasse der Musikschule der Stadt Sankt Augustin.

Daniel Mattelé studierte Harfe in Detmold, Weimar und München, wo er 2011 sein künstlerisches Diplom ablegte. 2011/12 war er Akademist der Staatskapelle Weimar und der Jenaer Philharmonie und wirkt dort seitdem regelmäßig bei Sinfoniekonzerten und Operninszenierungen mit. Weitere Auftritte als Solist und Orchestermusiker führten ihn unter anderem nach Köln, Nürnberg, Bozen und Prag. Seit 2013 konzentriert er sich ganz auf das Harfenduo und die Orchestermusik.

https://www.dasharfenduo.de